Susanne und Paula

aula- sardischer Stelzendackel- Einzelprinzessin

Vor zwei Jahren haben mein Mann und ich uns einen Traum erfüllt und einen Welpen angeschafft. Mein Mann und ich waren uns einig, es sollte eine Dackeline sein. Ihr Name ist Paula. OK, nachdem der Welpe ausgewachsen war, mussten wir feststellen, dass es ein Stelzendackel (Mix aus Langhaardackel und Segugio-Italiano) geworden ist. Ein Jagdhund, mit all den Vorteilen, aber auch Nachteilen, die ein Jagdhund mit sich bringt.

Zuhause ein super Hund, den man nicht merkt. Sehr lieb, hat keinerlei Blödsinn im Kopf, sie hat wirklich nur ihr Spielzeug erlegt. Draußen die ganze Problematik ein Jagdhundes mit stark ausgeprägtem Jagdtrieb.

Wir haben die 1., 2. und 3. Hundeschule besucht. Sitz, Platz, Bleib, kein Problem! Aber sobald die kleine Maus eine Spur gewittert hatte, stand ich alleine auf weiter Flur, eine große Staubwolke und mein Hund war weg. Bange Sekunden, Minuten (die zu Stunden werden) bis der Hund zurück ist.

Dann habe ich von CANKUNA und dem Hundetrainer Daniel Sprengnöder gehört. Ich war mehr als skeptisch, ob uns seine Trainingsmethoden helfen und gefallen. Ich wollte aber unbedingt von der Schleppleine weg und meiner kleinen Prinzessin den Feilauf ermöglichen. Also haben wir zwei den Versuch gewagt. Gott sein Dank! Nach nunmehr ca. einem halben Jahr Beziehungsarbeit, sanfter Dominanz, positiver Bestätigung, Schleppleinentraining und jagdhundgerechter Beschäftigung sind wir zu einem Team zusammengewachsen. Je mehr ich gelernt habe meinen Hund zu lesen und zu verstehen, je mehr hat mir das Training Spaß gemacht. Heute himmelt mich unsere Paula an, mein Rückruf wird widerspruchslos umgesetzt.

Es ist klar, dass wir immer weiter miteinander arbeiten müssen, um dieses Ergebnis zu halten. Aber mit der richtigen Arbeit und wenn man viel Arbeit investiert, seinen Hund genau kennt und beobachtet, ist ein Jagdhund abrufbar.

Ein dickes Dankeschön an CANKUNA mit Daniel und seine Mensch-Hund-Truppe. Paula ist ein Traumhund!

Weitere Erfolgsgeschichten

Lydia und Falka

Falka ist ein Herdenschutzhund aus Griechenland mit den typischen Eigenschaften eines Herdenschutzhundes aus einer Arbeitslinie, d.h. sie ist sehr territorial und braucht eine große Individualdistanz.

Artikel lesen »

Heidi und Cara

Im zarten Alter von 8 Wochen zog Magyar Viszla Hündin Cara im Herbst 2013 bei uns ein. Eine Herzensentscheidung, die wir uns im gesetzten Alter

Artikel lesen »

Lutz und Pina

Hier und an dieser Stelle mal ein kleiner Erfahrungsbericht zu der Arbeit von Daniel mit uns und unserer sechsjährigen Boxerhündin Pina, die als Tierschutzhund aufgrund

Artikel lesen »